Emotionscode nach Bradley Nelson

Der Emotionscode® nach Dr. Bradley Nelson (USA) identifiziert und entfernt emotionale Altlasten, die wir häufig unwissentlich mit uns herumtragen und die Ursache von körperlichen oder emotionalen Schwierigkeiten sein können. Es handelt sich um eine Methode der “Energiemedizin”.

Alte Emotionen aus der Vergangenheit können sich in Form einer energetischen Blockade in unserem Körper festsetzen, den Fluss der Energie („Chi“) beeinträchtigen und dadurch Schwierigkeiten aller Art verursachen. Bei der Emotionscode-Anwendung wird mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests festgestellt, ob und welche solcher eingeschlossenen Emotionen als Ursache eines bestimmten Problems im Körper vorhanden sind, ggf. auch weitere Details darüber. Diese werden anschließend nach und nach durch eine spezifische manuelle Behandlung des Hauptmeridians gelöst.

Neben eigenen, eingeschlossenen Emotionen können mit dieser Methode auch übernommene, bzw. ererbte Emotionen aufgedeckt und gelöst werden.

Eine der spannendsten Entdeckungen von Dr. Nelson ist die der „Herzmauer“. Eine Herzmauer ist eine „Mauer“ aus eingeschlossenen Emotionen, die nach emotionalen Verletzungen vom Unterbewusstsein zum Schutz des Herzens vor weiterer Verletzung aufgebaut wird. Im Moment ihrer Entstehung ist sie zwar durchaus sinnvoll, langfristig jedoch zahlen wir einen hohen Preis dafür in Form von körperlichen oder psychischen Beschwerden, Beziehungsproblemen, emotionalen Problemen etc.. Die Aufdeckung und Entfernung solcher „Herzmauern“ ist ein wichtiger Bestandteil des Emotionscodes.

Da beim Emotionscode neben dem klassischen Muskeltest auch mit dem sogenannten Surrogattest gearbeitet werden kann, ist es möglich, ihn auch bei Klienten anzuwenden, die selbst nicht getestet werden können (stark beeinträchtigte Menschen, Kinder oder auch Tiere).

Weitere Informationen über die Methode finden Sie auch auf der Webseite des Begründers der Methode Dr. Bradley Nelson: www.discoverhealing.com/de